Girls in Aviation Day, 26.9.2020

Heuer wird der Girls in Aviation Day virtuell stattfinden. Termin 26. September 2020

Veranstalter ist die Organisation Women in Aviation International (WAI), die kürzlich den Launch ihrer APP ankündigte. Die APP wird ebenfalls am 26.9.2020 live gehen.

Die APP richtet sich vorrangig an Mädchen im Alter von 8 – 17 Jahren und soll das ganze Jahr über aktuelle Inhalte liefern. Dabei freut man sich bei WAI darüber, dass damit das ganze Jahr über Infos an interessierten Mädchen weitergegeben werden können, ohne geografische Einschränkungen zu haben. Inhalte sollen von Stipendien, Buchrezensionen, digitale Version des Aviation for Girls Magazine etc. sein.

App-Download ab dem 26.9. im Google Play Store oder im App Store bzw. im Browser.

Filmtipp – Gunjang Saxena auf Netflix

Spannungsgeladener Action Film mit Gender-Hintergrund. So stellt sich der Film “Gunjan Saxena” auf Netflix dar. Die erste Helicopter Pilotin in der Indian Air Force und wie es ihr auf dem Weg zum Traumberuf ergangen ist, bis hin zur Teilnahme an kriegerischen Auseinandersetzung mit Pakistan.

Der Film hat in Indien zu zahlreichen Diskussionen geführt. Die IAF, die in dem Film nicht besonders gut wegkommt – immerhin soll es das Jahr 1999 gewesen sein, als man das erste Mal zu akzeptieren hatte, dass auch Frauen Airforce-Pilotinnen sein können – wehrt sich gegen zahlreiche Aussagen im Film.  Ausbildner werden als drangsalierende Machos dargestellt, es soll keine Umkleidekabinen gegeben haben, keine Damen-Toiletten etc. Veteranen von IAF schreiben auf “The Print” (indisches Nachrichtenblatt), dass es bereits 1994 die ersten 7 Pilotinnen gab und dass diese Umstände frei erfunden wären…

Die Realität in der IAF können wir hier nicht bewerten. Allgemein kann jedoch gesagt werden, dass es bis heute viele Extra-Hürden für Frauen gibt, die sie, wenn sie in Männerdomänen eindringen, zu überwinden haben. Eine besondere Stärke ist dabei zweifellos nötig.

Pilotinnen in Wien beim Female Pilots WG Meeting

Female Pilots

ACA bekennt sich dazu und fördert, dass es mehr Frauen in den Cockpits gibt. Ein wichtiger Schritt ist der Austausch unter erfahrenen Pilotinnen, wie er seit 2019 zwei Mal jährlich an unterschiedlichen Plätzen (weltweit) stattfinden wird.

ACA war Gastgeber des weltweit ersten IFALPA Female Pilots Working Group Meetings am Flughafen Wien. Mehr als 40 Pilotinnen aus allen Ecken der Welt kamen am 14.-15.10.2019 zusammen, um die Agenda „Frauen im Cockpit“ voranzubringen. Am Programm standen Themen, die in besonderem Maße weibliche Piloten betreffen (Fliegen während der Schwangerschaft, Karenz, etc.) aber auch wie man den Beruf für junge Frauen attraktiv machen kann.

Isabel Doppelreiter, Präsidentin der ACA: “Noch immer denken viele junge Mädchen bei der Berufswahl nicht an den Pilotenberuf. Das liegt auch daran, dass wir noch immer eine Minderheit und für viele kaum sichtbar sind.”

IFALPA hat ein Positionspapier zu dieser Thematik veröffentlicht: 19pos21-gender-diversity-leading-to-gender-balance.pdf