Air India Express Flight IX 1344

Der Flug der Boeing 737-800 mit 184 Passagieren und 6 Crewmitgliedern endete am 7.8. tragisch. Die Landung in starkem Monsunregen missglückte, die Maschine konnte nicht rechtzeitig auf der Runway zum Stehen gebracht werden, schlitterte über die Runway Safety Area (150 m) hinaus und fiel in ein Tal. Bei diesem Unglück starben 18 Menschen inklusive der beiden Piloten, 138 Menschen wurden verletzt, 15 davon schwer.

IFALPA hat dem lokalen Piloten-Verband bereits Unterstützung angeboten und weist in einer Presseaussendung darauf hin, keine voreiligen Schlüsse über die Ursache des Unglücks zu ziehen, sondern ruft dazu auf, eine rasche und unabhängige Flugunfalluntersuchung zu garantieren.

Gemeinsam mit unserem Dachverband sind wir in Gedanken bei den umgekommenen Crewmitgliedern, den Passagieren und ihren Angehörigen.

https://www.ifalpa.org/news/ifalpa-global-pilots-on-air-india-express-flight-ix-1344/

Dramatische Zahlen – Pilot Job Verluste in der EU durch Corona Krise

Die Job-Verluste in Europas Luftfahrt sind bereits enorm. ECA hat einen “Redundancy tracker” erstellt, der aufzeigt, wie viele Jobs gefährdet bzw. verloren sind.

Die Zusammenfassung liest sich fatal. ECA geht davon aus, dass bereits 15.000 Pilot-Jobs in Europa massiv gefährdet bzw. verloren sind. Man schätzt, dass mehr als die Hälfte der 12.000 atypisch  in der EU beschäftigten Piloten (also nicht beim Luftfahrtunternehmen angestellt) ihren Job verloren haben dürften; also keine Gewerkschaft ist beim Jobverlust involviert, keine Fristen müssen eingehalten werden, keine Abfertigungen werden gezahlt.

So tragisch diese Zahlen sind, es ist wichtig, dass diese Entwicklungen dokumentiert und öffentlich gemacht werden. Und bewusst wird, dass hinter diesen unglaublichen Zahlen dramatische Einzelschicksale stehen. Hier geht es zu den Details: https://www.eurocockpit.be/news/redundancy-tracker-european-pilots-losing-their-jobs

Pilot & ATCO Interface during Restart – Webinar

Dear Colleagues,

We – IFALPA, IATA, IFATCA and CANSO – are pleased to announce the fourth webinar of the Safely Navigating the Industry Restart web series. This exciting webinar will provide an overview of potential challenges related to the interface between ATCOs and pilot in light of the new and changing operating environment resulting from COVID 19. It will also provide insights to best practices and mitigations during the restart phase of aviation.

You are cordially invited to register for:

Episode 4 – Pilot & ATCO Interface during Restart

Target Audience: Pilots, ATCOs, ATC/OCC Unit Managers

Date: 30 July, 2020

Time: 1030 UTC

Register now using this link:

https://register.gotowebinar.com/register/1267286515304577039     

Please note this is a FREE webinar however live attendance is limited to the first 1000 attendees connecting

Questions? Contact infrastructure@iata.org

Webinar-Series-Episode-4-Pilot-ATCO-Interface-during-Restart.pdf

FLIGHT PLAN for Europe

Als Mitglieder der European Cockpit Association haben wir einen Plan, wie wir aus dieser Krise kommen können. An vielen Rädchen ist dabei zu schrauben. Die Hauptpunkte dabei sind:

  • Die Luftfahrt ökologischer machen
  • Die Integrität und die Wettbewerbsfähigkeit des EU Raums erhalten und stärken
  • Die Luftfahrt vor neuen Schocks bewahren

Lesen Sie mehr in der neuen Broschüre der ECA: Out_of_COVID_crisis_0713_20_F_2.pdf

 

 

 

Unstable Approaches

IFALPA hat ein Safety Bulletin veröffentlicht, weil im ersten Halbjahr 2020 ein signifikanter Anstieg von “unstable approaches”  feststellbar ist, verglichen mit den Jahren 2018 und 2019. Die Zahlen stammen aus der IATA FDX (Flight Data Exchange database).

Wie wichtig ein stabiler Anflug ist, weiß jeder Pilot/jede Pilotin. Wenn dies aus welchem Grund auch immer nicht möglich ist, sollte auf jeden Fall ein Go-Around gemacht werden, um eine sichere Landung nicht zu gefährden.

 

ICAO Video – jetzt streamen kostenlos

ICAO TV offers a variety of content, free of charge, for aviation related streaming videos, SkyTalks, Interviews, Events, and more.

The COVID-19 Webinar Series presents updates and information on the various ways ICAO is currently supporting the civil aviation community during the pandemic crisis. The series is hosted by leading international experts in their fields.

You can subscribe, free of charge, and get access to this vast and varied resource at your leisure.

Visit ICAO TV

Update zum Absturz des PIA A320 am 22.5.2020

Die Pakistanischen Behörden haben einen ‘Preliminary Report’ zum A 320 Unfall am 22. Mai 2020 in Karachi veröffentlicht. Am 25. Mai hat ACA kurz über den Unfall berichtet und sich jeder Bewertung enthalten. Der faktenbasierende Zwischenbericht schließt jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technisches Gebrechen aus. Die Auswertung von Cockpit-Voice und Flugdaten Recorder zeigt aber gravierende Abweichungen von Procedures durch beide Piloten. Der Anflug erfolgte ‘hoch und schnell’, das ’stabilized approach’-Konzept ist nicht erkennbar. Auch Hinweise und Anordnungen der Flugsicherung den Anflug abzubrechen (Go Around) wurden ignoriert. Unklar ist, warum das intakte Fahrwerk vor der Landung eingefahren wurde. Etwa 1300 m rutschte der Airbus auf den Triebwerksgondeln die Landebahn entlang. Offenbar wurde das von der Besatzung so nicht realisiert, denn es wurde das verhängnisvolle Durchstart-Manöver – mit den schwer beschädigten Engines – begonnen, das wenige Minuten später im Absturz endete. Von den 99 Personen an Bord überlebten nur 2 Passagiere, am Boden wurde eine unbeteiligte Person getötet und 3 schwer verletzt. 

Das Agieren der Cockpit-Crew ist derzeit unverständlich. Trotzdem muss der Blick auch auf Personalauswahl, Ausbildung und Training, sowie operationelle Qualitätsstandards und deren Kontrolle gerichtet werden. Fragen wirft auch die Kontrolle und Zertifizierung durch die staatliche Luftfahrtbehörde auf.

Sämtliche Standards zur Durchführung eines qualitativ hochwertigen und sicheren Flugbetriebs sind von ICAO, EASA und vielen nationalen Behörden publiziert. Die namhaften Flugzeug-Hersteller liefern zu ihren Maschinen bewährte Verfahren gleich mit. Solide Flugbetriebe stehen im Rahmen vieler Airline-Organisationen im Austausch. Auch unser internationaler Dachverband IFALPA, der Europäische Dachverband ECA und ACA auf österreichischer Ebene legen enorm viel Ressourcen und Energie in ihr Engagement für Sicherheit. Es geht um Menschenleben,  ACA ist für klares Ansprechen von Missständen, egal ob es um nationale Behörden, Firmen oder Einzelpersonen geht.

Am 25.6.2020 meldete BBC World Service, dass PIA-Pakistan International Airlines eine größere Anzahl ihrer Piloten wegen unrechtmäßigem Lizenzerwerb ‘gegrounded’ hat.

Hall of Shame

ECA zeigt auf, wie einige Airlines die Krise nutzen. Arbeitnehmer werden in großem Stil entlassen, um sie später zu schlechteren Bedingungen wieder einzustellen. In vielen Fällen wird das Personal erpresst; von Verhandlungen kann keine Rede sein.

Wer ist dabei: Air Malta, Air Baltic, Wizz Air, Lauda, Norwegian, aber auch British Airways…

https://www.eurocockpit.be/news/hall-shame-snapshot-new-anti-crew-practices-emerging-during-covid19

Weiterbildung – Master Class for Pilots

Unser Dachverband IFALPA hat uns über folgendes Weiterbildungsangebot informiert:

Dear Colleagues,

NAVBLUE & Airbus are offering IFALPA Member Associations an invitation to the third free MASTER CLASS FOR PILOTS: Runway Safety.

This session will be the opportunity to learn more about Runway Overrun Prevention System (ROPS), an avionic alerting system designed to prevent runway overrun on landing.

The live webinar will address the following:

  • Decent preparation with EFB
  • Beginning of ROPS monitoring
  • Procedures for ROPS alerts
  • Runway end management
  • ROPS inhibition
  • TAWS requirements

The session will be held on Thursday, 18th June 2020. If you are a pilot, and interested in participating in this conference, please register via the link below before Wednesday, 17th June.

We will have two sessions organized to take into account of the time differences:

HERE: 07.00 to 08.30 UTC

HERE: 14.00 to 15.30 UTC

Experts in featured in the third MASTER CLASS:

Emmanuel Janssen, Airbus – Pilot Expert
Arnaud Thurat, NAVBLUE – Head of Runway Safety
Olivier Donchery, NAVBLUE – Runway Safety Specialist
Jérôme Collins, NAVBLUE – Runway Safety Specialist

If you have any questions, please contact events@navblue.aero.

Enjoy the opportunity from the NAVBLUE & AIRBUS Team

Post-COVID-19 Job Market

Viele Piloten und Pilotinnen weltweit haben ihren Job verloren. Für sie bedeutet das ein großes Unglück. Wie die Lizenz erhalten, wie tauglich bleiben?
Wir alle wissen nicht, wie der Job-Markt in Zukunft aussehen wird. Aber wir können vorbereitet sein. ECA, unser europäische Dachverband hat ein Dokument erstellt, das einige Tipps bereithält. Unter anderem wie man sich (körperlich, mental, finanziell) fit hält, wie man sich auf Bewerbungsgespräche vorbereitet u.v.m.

https://www.eurocockpit.be/sites/default/files/2020-06/Post-COVID_pilot_job_market_F.pdf