Zürser Tage für Flugmedizin 2018

Der Präsident der österreichischen Akademie für Flugmedizin – Herr Prof. Köstler -hat heute die Zürser Tage für Flugmedizin eröffnet. Diese enorm wichtige Veranstaltung wird heuer bereits zum 25. Mal abgehalten.

Schon gestern kam es im Vorfeld dieses Kongresses zu sehr interessanten Gesprächen. Es wurde dabei relativ rasch klar, dass die EASA Vorgaben bzgl. Class 1 Medical auf uns Piloten empfindliche Veränderungen bedeuten können und dieses EASA Vorgaben auch von den Flugmedizinern nicht uneingeschränkt begrüßt werden.

Herr Prof. Köstler weist in seiner Begrüßungsansprache auf die Erfolge der Österreichischen Akademie für Flugmedizin in den abgelaufenen 25 Jahren hin.

Der Einfluss der österreichischen Flugmedizin auf die europäische und amerikanische Flugmedizin ist bemerkenswert hoch. (European Society of Aerospace Medicine = ESAM //The Aerospace Medical Association = AsMA)

Besonders betont wird auch das Engagement der ACA und die gute Zusammenarbeit auf sehr hohem Niveau.

Ich werde weiter auf der ACA homepage von diesem Kongress berichten und die wichtigsten Erkenntnisse in einer der nächsten ACA-Ausgaben darstellen.