Gelungene Notlandung des Fluges Southwest 1380

Gespeichert von Administrator am/um 19. April 2018 - 14:40

Flug Southwest 1380, Vorfall am 18.04.2018. Boeing 737-700 mit 144 Passagieren und 5 Besatzungsmitgliedern. ACA spricht den Hinterbliebenen der Verstorbenen ihr Mitgefühl aus.

Im Reiseflug auf dem Weg von New Yorks LaGuardia Airport nach Dallas lösten sich Teile aus dem linken Triebwerk, Trümmerteile durchschlugen Flügel und Außenwand des Jets, ein Teil der Triebwerksabdeckung fiel ab. Ein Stück durchschlug ein Fenster des Passagierraumes. Die Passagierin, die an diesem Fenster saß, wurde durch den Sog beinahe aus dem Flugzeug gerissen, benachbarte Passagiere zogen sie zuück ins Flugzeug. Leider erlag die 43-jährige Frau nach der Landung ihren Verletzungen. 

Capt. Tammie Jo Shults konnte die Maschine rasch stabilisieren und in Philadelphia notlanden. Es gab noch 7 Leichtverletzte. Laut Spiegel-Online hat die 56-jährige Kapitänin nach der Landung mit allen Passagieren gesprochen. Eine Untersuchung der Ursache für den Triebwerksschaden wurde eingeleitet.

Es vergingen 22 Minuten vom Zwischenfall bis zur Landung in denen es zu starken Vibrationen kam. Capt. Shults landete die Maschine laut NTSB mit einem flapsetting von 5 Grad bei einer approach speed von 165 kts. 

Blog Thema:

Seiten

Subscribe to Front page feed