Kabinenluft-Qualität Konferenz Tag 2

Gespeichert von Peter Beer - ACA am/um 20. September 2017 - 12:59

Am Tag 2 der Konferenz in London sind die Wissenschaftler am Wort. Prof. Soskolne/Univ of Alberta, Canada spricht über Validität wissenschaftlicher Studien; Dr. Grant von der USAF berichtet über Luftqualitätsstudien des US Militärs (hier geht es auch um ausreichende Sauerstoffaufnahme um extreme Flugmanöver zu fliegen); Prof. Howard, Toxikologe auf der Univ. Ulster spricht über Effekte, wenn Lebewesen einem Mix von toxischen Substanzen ausgesetzt sind, Schwerpunkt Organophosphate; Dr. Terry, Augusta Univ. zeigt Effekte von Organophosphaten auf Gehirnfunktionen (siehe Bild); Dr. Johnson, Univ. Dayton, spricht über synthetische Öle und die chemischenVeränderungen während der Verwendungszeit; Dr. Petra van Kesteren/ National Institute for Public Health and the Environment-Niederlande, widmet sich der Evaluierung von TCP (Trikresylphosphat); Prof. van Netten/Univ. British Columbia, berichtet über TCP Messmethoden bei Crewmembers und Passagieren; Prof. Watterson/Univ Stirling, spricht über 'good practice in controling cabin air quality'; abgerundet wird das Programm durch Fallbeispiele, die von Betroffenen präsentiert werden, Vertretern der Luftfahrt-Zulieferindustrie die über angebotene Lösungen sprechen und Video Beispiele zum Thema. Neben der Countess of Mar (Abgeordnete 'House of Lords') spricht auch ein UK Abgeordneter zum Europäischen Parlament. Am Rande der Konferenz sind zahlreiche Journalisten und Kamerateams tätig, auch der ORF ist mit einem Kamerateam vor Ort.

ACA bei der Aircraft Cabin Air Conference 2017

Gespeichert von Philipp Stickler am/um 19. September 2017 - 20:15

Heute fand in den Hallen des Imperial College London in South Kensington der erste Tag der Aircraft Cabin Air Conference statt. Die zahlreich erschienenen Zuhörer aus allen Bereichen unserer Branche lauschten gespannt den Vorträge der Experten zu medizinischen, technischen sowie ethnischen Themen im Zusammenhang der Qualität der so genannten Bleed Air.

Dabei wurden sowohl die Ergebnisse klinischer Studien, sowie die neuesten technischen Fortschritte im Bereich der Filtertechnik vorgestellt.
Es ist wohl kein Zufall, dass Easy Jet einen Tag vor Beginn der Konferenz ankündigte, als erster europäische Operator im Passagier Dienst Frischluft Filter zu installieren, um die Effekte von Dämpfen, die bei natürlichen sowie Fehler bedingten Leaks von Dichtungen entstehen, filtern zu können.
Gerade in jüngster Zeit erkennen wir eine neue Dynamik beim Thema saubere Luft in der Kabine. ACA bleibt dran und wird sich auch nach der Konferenz für Maßnahmen einsetzen, die die Luft Qualität in Flugzeugen verbessern.

Seiten

Subscribe to Front page feed