“Choose to Challenge” – Initiative zum Weltfrauentag

Als erste Frau weltweit erfüllte sich die Irin Lady Mary Heath 1926 den Traum, die kommerzielle
Fluglizenz zu besitzen. Ihr allererster Passagierflug fand am 27. Juli 1928 statt. Der Start erfolgte in
Amsterdam in den Niederlanden und die Landung in Croydon in Großbritannien. Obwohl Frauen
bereits vor fast einhundert Jahren der Sprung in das Cockpit einer Passagiermaschine gelungen war,
befinden sich Verkehrspilotinnen auch  im 21. Jahrhundert noch deutlich in der Unterzahl. Nur jeder
zwanzigste Pilot weltweit ist weiblich.

„Noch immer denken viele junge Mädchen bei der Berufswahl nicht an den Pilotenberuf. Das liegt
wohl daran, dass wir nach wie vor eine Minderheit und für viele kaum sichtbar sind“, meint ACA-Präsidentin
Präsidentin Isabel Doppelreiter. Sie ist übrigens die erste Frau weltweit an der Spitze einer
Pilotenvereinigung. Am 22. November 2016 wurde sie einstimmig zur Präsidentin gewählt.

Am 8. März wird jährlich der Weltfrauentag begangen. Die International Federation of Air Line Pilots’
Associations und die International Federation of Air Traffic Controllers’ Associations sowie alle
Mitgliedsverbände nutzen dieses Datum, um die Gleichstellung der Geschlechter in der Luftfahrt zu
fördern.

Die Austrian Cockpit Association fungiert als Stimme aller PilotInnen Österreichs – das
Geschlecht spielt keine Rolle. Beispielsweise ist die ACA Teil der „IFALPA Female Pilots Working
Group“, um sich speziell für Frauen in der Luftfahrt einzusetzen.

Das ACA-Mitglied und Kapitänin Petra Lorenz richtet sich im Video mit einer Botschaft an alle Mitglieder.
https://bit.ly/3c8C9cF