Drei Jahre harmonisierte FTLs

Aber welches Jubiläum feiern wir denn? Gute Flugdienstzeiten für europäische Crews? Eher doch gemeinschaftlich harmonisierte Müdigkeit.

Weil sich die EASA auch nicht ganz sicher war, damals im Februar 2016, hat man sich dazu verpflichtet, 6 Bereiche nach 2 Jahren Anwendung der FTLs genauer zu untersuchen. Bis dato hat man nur 2 Bereiche geschafft: Night Duty und Disruptive Schedules. Piloten in der EU dürfen in der Nacht ganze 11 Stunden ohne Pause arbeiten, das hält man für sicher. Wir wissen, dass solche Dienste müde machen.

Unser Dachverband ECA wird die Ergebnisse der Studie bei EASA genau ansehen und – wie wir es aufgrund unserer Erfahrungen bereits an unsere europäischen Kollegen kommuniziert haben – nötige Gesetzesanpassungen fordern. Und wir werden uns nicht mit kosmetischen Empfehlungen begnügen.

Mehr dazu bei ECA.