Bek Air flight Z2100

ACA bedauert den tragischen Absturz der Fokker 100 der Bek Air. Wenige Sekunden nach dem Take-Off vom Airport Almaty, Kasachstan, stürzte die Maschine ab, einige Menschen verloren dabei ihr Leben. Für ACA, ebenso wie für IFALPA (International Federation of Air Line Pilots Associations) ist es unabdingbar, dass eine unabhängige Flugunfallkommission die Ursache für das Unglück klären können muss. Nur so können die richtigen Schlüsse gezogen und in Hinkunft solche Ereignisse verhindert werden. Der rasche Ruf nach Verantwortlichen und die Ankündigung von drakonischen Strafen für diese leistet im Gegenzug keinen Beitrag zur Verbesserung der Flugsicherheit.

Global-Pilots-on-Bek-Air-flight-Z2100.pdf