Akademie für Flugmedizin – Tagung 2019

Morgen beginnen die Zürser Tage für Flugmedizin.

So wie in den letzten Jahren auch schon, werde ich die Interessen der ACA bei dieser wichtigen Veranstaltung vertreten.

Ein Hauptanliegen stellen dabei die neuen Regelungen bei der medizinischen Tauglichkeitsuntersuchung (MEDEX) dar.

Die seit einigen Monaten von Austro Control vorgeschriebenen Methoden (Gesprächsleitfaden und psych. Fragebogen) lehen wir in dieser Form ab.

Die meisten Flugmediziner haben sich unserer Meinung nach einem längeren Diskussionsprozess angeschlossen. Ich werde auch auf den Zürser Tagen für Flugmedizin das Gespräch mit dem Leiter der Aeromedical Section von Austrod Control (Dr. Eidher) suchen.

Die Vorbereitung auf diesen Kongress war sehr aufwändig  und ich hoffe, dass  es zu intensiven Diskussionen mit Behördenvertreteren und Flugmedizinern kommt.

Es gibt bereits heute erste informelle Treffen, um eine gemeinsame Strategie für die nächsten Tage festzulegen.

Hier noch ein kurzer Auszug aus dem Programm der nächsten Tage:

  • Einsatzmöglichkeiten künstlicher Intelligenz bei der Ausbildung von Piloten
  • Traumberuf Pilot? (vor dem Hintergrund veränderter Rahmenbedingungen)
  • Belastung von Hubschrauberpiloten
  • Flugtauglichkeit bei spezifischen Krankheiten (Diabetes, Krebs,…)
  • Kardiologische Tauglichkeitsbeurteilung
  • Schilldrüsenfunktionsstörungen und fliegerische Tätigkeit
  • Infektionsrisken und Imfpungen für Flugpersonal
  • EASA update – legale Grundlagen für die Flugmedizin
  • Suizidalität bei Luftfahrtpersonal
  • Schädelhirntrauma und Flugtauglichkeit
  • Mentale Fitness von Luftfahrtpersonal
  • Anpassungsstörungen

 

Einen Bericht über die Zürser Tage für Flugmedizin wird es in einer der nächsten ACA-Info´s geben.