ACA Weitblick

Die wöchentliche Nachrichtensammlung mit Blick auf relevante Ereignisse in der Luftfahrt aus aller Welt

ACA Weitblick Nr. 08

Deutschland: 13 Prozent der ManagerInnen rechnen nicht mit weniger, sondern mit mehr Dienstreisen nach der Coronakrise

Laut einer Studie unter flugreisenden MangerInnen glauben 13 Prozent der Befragten entgegen vieler Annahmen, nach der Coronakrise nicht seltener, sondern öfter als vor der Coronakrise Dienstreisen wahrnehmen zu werden. Unter dem folgenden Link lesen Sie mehr:

https://www.zeit.de/mobilitaet/2020-06/geschaeftsreisen-reiseverhalten-fluglinien-corona-umfrage

Großbritannien: Fluglinien klagen gegen Quarantänepflicht für Einreisende

„British Airways“, „EasyJet“ und Ryanair“ haben rechtliche Schritte gegen die zweiwöchige Quarantänepflicht für nach Großbritannien einreisende Personen eingeleitet. Diese Vorschrift der Regierung werde „Tausende Arbeitsplätze vernichten“, begründeten die Airlines das Vorgehen.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-06/tourismusbranche-fluggesellschaften-klage-quarantaene-einreisende-coronavirus

Großbritannien: Teile der Unternehmenssammlung von „British Airways“ sollen veräußert werden

„British Airways“ kündigt neben einem massiven Stellenabbau den Verkauf von mindestens zehn Werken aus dem Kunstbestand an. Willie Walsh, der CEO der spanischen Mutterfirma IAG, spricht von „der tiefsten Krise in der Geschichte des Unternehmens“.

https://www.handelsblatt.com/arts_und_style/kunstmarkt/luftfahrt-british-airways-stoesst-teile-der-unternehmenssammlung-ab/25921088.html

England – USA: Kampfjet der US-Luftwaffe vor der englischen Küste abgestürzt

Ein Kampfjet der US-Luftwaffe ist laut einer in Großbritannien stationierten Einheit der US-Airforce am Montag über der Nordsee vor der englischen Küste abgestürzt. Weitere Informationen: 

https://kurier.at/chronik/welt/kampfjet-der-us-luftwaffe-ueber-der-nordsee-abgestuerzt/400940699

USA: Kritik an Boeing und US-Luftfahrtaufsicht wegen 737 Max – FAA gesteht Fehler ein

„Boeing“ und die US-Luftfahrtbehörde stehen anlässlich zweier Abstürze in der Kritik. Dem Hersteller wird vorgeworfen, die 737 Max überstürzt auf den Markt gebracht zu haben. Der FAA wird nachgesagt, bei der Zertifizierung nicht genau gewesen zu sein. Diese räumte nun Fehler ein. 

https://futurezone.at/digital-life/boeing-abstuerze-scharfe-kritik-an-us-flugaufsicht/400943891

China: Nach neuerlichem Covid-19-Ausbruch 850 Flüge gestrichen 

Nach dem erneuten Ausbruch des Coronavirus in Peking wurde die Hauptstadt teilweise abgeriegelt. Mindestens 850 Flüge von und nach Peking mussten gestrichen werden. Mehr dazu: 

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/krankheiten-corona-ausbruch-peking-wird-teilweise-abgeriegelt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200616-99-438658

Russland: Aeroflot droht weitere Verstaatlichung

Der Kreml soll Berichten zufolge Russlands größte Fluglinie „Aeroflot“ erneut unterstützen. Im Gegenzug für die finanzielle Hilfe soll der Anteil des Staates an der Airline steigen. Näheres dazu:

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/luftfahrt-russischer-aeroflot-droht-weitere-verstaatlichung/25928330.html

Weltweit: Buchungen in der Luftfahrt derzeit 82 Prozent unter dem Vorjahresniveau

Laut IATA- Chefökonom Brian Pearce liegen die Buchungen in der Luftfahrt aktuell 82 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Weiterführende Informationen finden Sie unter dem folgenden Link: 

https://k.at/news/weltweit-schleppender-start-im-flugverkehr/400942031

Zusammengestellt von Julia Fenyvesi, BA (ehrenamtliche Mitarbeiterin der ACA)

ACA Weitblick Nr. 07

Weltweit: IATA rechnet mit schlechtestem Jahr in der Geschichte der Luftfahrt

Der Airline-Verband IATA befürchtet, dass 2020 als schlechtestes Jahr in die Geschichte der Luftfahrt eingehen wird. Der Umsatz der Airlines werde sich auf Grund der Coronakrise halbieren. Man gehe von einem Einbruch der Erlöse auf 419 Milliarden Dollar aus. Weitere Informationen lesen Sie hier: 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/iata-zahlen-umsatz-der-airlines-bricht-um-241-milliarden-dollar-ein/25901464.html

Europäische Union: Mitgliedsstaaten setzen sich für Lockerungen der Klimaschutzauflagen ein

Die Mitgliedsländer der Europäischen Union sprachen sich für eine Lockerung des ab 2021 geplanten internationalen CO2-Ausgleichssystems für die Luftfahrt aus. Mehr dazu:

https://www.kleinezeitung.at/international/internatkauliste/5824411/Fuer-die-Luftfahrt_EUStaaten-wollen-Lockerungen-der

Deutschland: Bundesverbrauchsministerin Lambrecht rät zu Gutscheinen als Entschädigung 

Die deutsche Bundesverbrauchsministerin appellierte an Reisende, sich gegen Auszahlungen und für Gutscheine als Entschädigung für Flugausfälle zu entscheiden. „Wenn alle auf einer Auszahlung bestehen, wird es für manche Airline hart“, sagte Christine Lambrecht (SPD). 

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/corona-stornierungen-sorge-um-airlines-verbraucherministerin-raet-zu-gutscheinen-statt-ticket-erstattung/25912542.html

Deutschland: Condor plant bis zu 1.000 Entlassungen 

Der deutsche Ferienflieger „Condor“ steht laut eigenen Aussagen vor einem massiven Stellenabbau. Firmenchef Ralf Teckentrup kündigte an, bis zu 25 Prozent der Arbeitsplätze zu kürzen. Das sind in etwa 1.000 Jobs. Weitere Informationen erfahren Sie unter dem folgenden Link: 

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/wirtschaftktnhp/5826117/LuftfahrtKrise-dauert-an_Ferienflieger-Condor-will-bis-zu-1000

Schweden: SAS soll unter Klimaauflagen weiteres Hilfspaket erhalten

Die schwedische Regierung bat das Parlament um Zustimmung, der von der Covid-19-Pandemie gebeutelten skandinavischen Fluggesellschaft „SAS“ erneut unter die Arme greifen zu dürfen. Die bis zu fünf Milliarden schwedischen Kronen sollen allerdings an Klimaauflagen gebunden werden. 

https://www.sn.at/wirtschaft/welt/airline-sas-soll-unter-klimaauflagen-coronahilfen-erhalten-88917664

Frankreich: Regierung unterstützt Luftfahrt mit 15 Milliarden Euro

Die französische Regierung kündigte ein Hilfspaket in der Höhe von 15 Milliarden Euro für die Luftfahrt an. Europa dürfe laut Finanzminister Bruno Le Maire seine Weltmarktstellung mit Airbus im Flugzeugbau in Konkurrenz zum amerikanischen Konzern Boeing nicht verlieren. 

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/corona-krise-frankreich-legt-milliarden-paket-fuer-luftfahrt-auf-16807345.html

USA: Boeing verkaufte im Mai nur vier Verkehrsmaschinen

Die Coronakrise bereitet dem US-Luftfahrtkonzern „Boeing“ Kopfzerbrechen. Im Mai wurden lediglich vier Verkehrsflugzeuge ausgeliefert – vor einem Jahr waren es noch 30. 

https://futurezone.at/b2b/boeing-verkaufte-im-mai-nur-4-flugzeuge/400936268

Türkei: Turkish Airlines wieder in der Luft

Nach mehr als zwei Monaten Stillstand haben „Turkish Airlines“ und ihre Billigfluglinie „Anadolu Jet“ den internationalen Flugbetrieb wieder aufgenommen. Als erste Destinationen wurden Düsseldorf, Berlin und Frankfurt von Istanbul aus angeflogen. 

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/turkish-airlines-fliegt-passagiere-wieder-nach-deutschland-16810614.html

Zusammengestellt von Julia Fenyvesi, BA (ehrenamtliche Mitarbeiterin der ACA)

ACA Weitblick Nr. 06

Italien: Regierung hält trotz Kritik an Verstaatlichungsplänen fest

Obwohl in Brüssel massive Bedenken hinsichtlich der angestrebten Verstaatlichung der Fluglinie „Alitalia“ geäußert wurden, möchte die italienische Regierung das Vorhaben in die Tat umsetzen.

https://www.sn.at/wirtschaft/welt/italien-haelt-an-verstaatlichungsplaenen-fuer-alitalia-fest-88580095

Schweiz: Swissport schickt zwei belgische Töchter in die Insolvenz

Der Schweizer Flughafendienstleister „Swissport“ beklagt einen 80-prozentigen Umsatzeinbruch. Auf Grund dessen beantragte das Unternehmen für zwei belgische Tochtergesellschaften das Insolvenzverfahren. 

https://www.diepresse.com/5823903/swissport-schickt-zwei-belgische-tochter-in-die-insolvenz

Deutschland: ArbeitnehmervertreterInnen kündigen Widerstand gegen Tuifly-Pläne an

Nachdem publik geworden war, dass „Tuifly“ künftig auf die Hälfte der Jets verzichten, mindestens drei Basen schließen sowie zahlreiche Stellen abbauen möchte, kündigten die ArbeitnehmervertreterInnen im Vorfeld der Verhandlungen Widerstand an. Mehr dazu:

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/luftverkehr-tuifly-belegschaft-attackiert-management-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200606-99-330783 

Malta: Flughafen öffnet Anfang Juli

Der internationale Flughafen Maltas kann ab Anfang Juli wieder angeflogen werden. Außerdem entfällt die bisherige Pflicht, sich nach der Ankunft in eine zweiwöchige Quarantäne zu begeben. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem folgenden Link:

https://www.sueddeutsche.de/leben/tourismus-von-malta-bis-schweiz-neues-aus-der-reisewelt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200604-99-303534

Irland – Großbritannien: O´Leary kritisiert Quarantänepflicht für Einreisende 

„Ryanair“-Chef Michael O´Leary bezeichnete die kürzlich in Kraft getretene Quarantänepflicht für Einreisende nach Großbritannien als „irrational, ineffektiv und komplett undurchführbar“. 

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/luftverkehr-heftige-kritik-an-quarantaenepflicht-in-grossbritannien-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200608-99-343495

Türkei: Turkish Airlines will Flugbetrieb im Juni wieder schrittweise aufnehmen

Die türkische Fluggesellschaft „Turkish Airlines“ will ab dem 10. Juni wieder internationale Flüge ab Istanbul anbieten. Unter dem folgenden Link lesen Sie ausführliche Informationen: 

https://kurier.at/wirtschaft/turkish-airlines-fliegen-ab-18-juni-auch-oesterreich-wieder-an/400929086

China – USA : China erlaubt wieder mehr Passagierflüge aus dem Ausland

Seit März war es US-Airlines nicht gestattet, nach China zu fliegen. Nachdem die USA daraufhin ein Verbot für Passagierflugzeuge aus China ab Mitte Juni ausgesprochen hatten, genehmigte die chinesische Luftverkehrsbehörde ausländischen Airlines wieder mehr Flüge nach China. 

https://www.handelsblatt.com/politik/international/luftfahrt-china-laesst-wieder-mehr-passagierfluege-aus-dem-ausland-zu/25886054.html

Zusammengestellt von Julia Fenyvesi, BA (ehrenamtliche Mitarbeiterin der ACA)