ACA Weitblick Nr. 03

Slowakei: Flughafen soll als Parkplatz für Einnahmen sorgen

Der Flughafen Bratislava dient als Abstellplatz für bis zu 72 Bombardier-Flieger. Unter anderem die deutsche Billigfluglinie Eurowings begleicht Parkgebühren und lässt im Gegenzug Maschinen auf dem Flughafen stehen. Unter dem nachstehenden Link finden Sie weitere Informationen: 

https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5814534/CoronaKrise_Flughafen-Bratislava-verdient-sein-Geld-nun-als-Parkplatz

Australien: Singapore Airlines parkt Flugzeuge in abgelegenem Gebiet 

Zwei Drittel aller Passagierflugzeuge bleiben derzeit am Boden. 17.000 Jets wurden auf Grund der Coronakrise außer Dienst gestellt. Parkplätze für vorübergehend ruhende Maschinen befinden sich häufig in Wüstenregionen. „Singapore Airlines“ parkt die Maschinen in „Alice Springs“ in Australien. 

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/wo-sind-derzeit-eigentlich-all-die-flugzeuge-hin-16771502.html

Amerika – Deutschland: Delta fliegt größten Flughafen Deutschlands wieder an

Die US-Airline „Delta“ fliegt ab dem 23. Mai dreimal pro Woche von Atlanta nach Frankfurt und wieder retour. Vor der Covid-19-Krise wurde die Strecke täglich bedient. Passagiere, die den Flug antreten möchten, müssen sowohl die Ein- als auch die Ausreisekriterien erfüllen.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/luftverkehr-frankfurt-am-main-us-airline-delta-fliegt-wieder-nach-frankfurt-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200515-99-71550

Deutschland: Keine einheitlichen Verhaltensregeln für Flughäfen

Die deutsche Luftfahrt hofft auf ein baldiges Ende des Stillstandes. Bis 14. Juni gilt die Reisewarnung des Auswärtigen Amts, eine pauschale Verlängerung wird nicht erwartet. Allerdings herrscht bezüglich der Verhaltensregeln Uneinigkeit: In zwei von 16 Bundesländern müssen Passagiere bereits im Terminal eine Maske tragen. Kommende Wochen sollen bundesweite Vorgaben folgen. 

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mundschutz-fiebermessen-airlines-bereiten-sich-auf-urlauber-vor-16771500.html

Belgien: Brussels Airlines möchte ein Viertel der Belegschaft kündigen

Auch die EU-Hauptstadt bleibt von den Auswirkungen der Coronakrise nicht verschont. „Brussels Airlines“ kündigt einen Abbau der Flotte um 30 Prozent an. Zudem stehen bis zu 1.000 Entlassungen im Raum. Das entspricht einem Viertel der Belegschaft. Unter folgendem Link erfahren Sie mehr:

https://kurier.at/wirtschaft/brussels-airlines-will-bis-zu-1000-jobs-streichen/400839467

Irland: Ryanair rechnet mit höherem Verlust als ursprünglich erwartet

Die irische Billigfluglinie „Ryanair“ ging bisher von einem Defizit von mehr als 100 Millionen Euro aus. Diese Zahl wurde jedoch vom Konzernchef nach oben korrigiert. Zwischen April und Juni werde nun ein Verlust von mehr als 200 Millionen Euro erwartet. Weitere Informationen: 

https://www.kleinezeitung.at/international/corona/5815206/In-nur-einem-Quartal_Minus-von-ueber-200-Million-Euro-fuer-Ryanair

Türkei: Turkish Airlines muss für parkende Flugzeuge Raten bezahlen 

„Turkish Airlines“ verfügt derzeit über 350 Flugzeuge. Allerdings besitzt das Unternehmen nur 44 dieser Flieger, da die restlichen Maschinen gemietet sind. Die monatlichen Raten für die Flugzeuge fallen jedoch auch dann an, wenn sie nicht benutzt werden. Die Fluglinie steht unter anderem auf Grund der geleasten Maschinen vor einem Zahlungsproblem in Milliardenhöhe.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/luftfahrt-turkish-airlines-hat-ein-milliardenproblem-mit-geleasten-flugzeugen/25825306.html?ticket=ST-4638130-gcGq40mZcbDxVAoYmrTT-ap4

Dubai: Emirates plant Stellenabbau

„Emirates“ plant die Kürzung von 30.000 Arbeitsplätzen. Dies entspricht 30 Prozent der gesamten Belegschaft. Abgesehen davon wird in Erwägung gezogen, die A380-Flotte früher als ursprünglich geplant stillzulegen. Unter dem nachstehenden Link erhalten Sie weiterführende Informationen:

https://www.sn.at/wirtschaft/welt/emirates-streicht-etwa-ein-drittel-seiner-jobs-87696946

Kolumbien: „Avianca“ steht vor dem Aus

Die zweitälteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt „Avianca“ musste einen Antrag auf Insolvenz stellen. Das Unternehmen verfügt über 20.000 MitarbeiterInnen. Unter dem nachfolgenden Link lesen Sie mehr:

https://www.nytimes.com/reuters/2020/05/13/world/americas/13reuters-health-coronavirus-latam-airlines-analysis.html

Zusammengestellt von Julia Fenyvesi, BA (ehrenamtliche Mitarbeiterin der ACA)